Handy geklaut orten android

Zum einen ist die Genauigkeit nicht besonders gut. Also könnte Dein Smartphone auch im Haus des Nachbarn sein, ohne dass die Tracking-Funktion das zuverlässig feststellen könnte. Das hilft bei der Standortbestimmung des Handys in unmittelbarer Umgebung. Erst ein Tastendruck deaktiviert den Alarm und das Telefon schweigt. Das ist in einer ruhigen Umgebung extrem hilfreich.

Doch beachte, dass jede Person den Alarm beenden kann und diese Funktion Dir in lauten Umgebungen nicht viel weiterhilft, wenn Du Dein Handy verloren hast. Auch ein potenzieller Dieb könnte den Ton innerhalb weniger Sekunden problemlos ausschalten.

Das funktioniert auch dann, wenn Du vorher noch keine Sperre eingerichtet haben solltest. Im Ernstfall kannst Du das gestohlene Handy über Deinen Mobilfunkanbieter vollständig sperren lassen. Es ist also immer gut, wenn Du Dir diese Nummer bereits vorab notierst. Die Gerätesperre verhindert die Kommunikation zwischen dem Handy und dem Netzbetreiber.

Du kannst Deinen Anbieter auch direkt kontaktieren. Die Informationen dazu findest Du unter anderem auf den Webseiten der Provider. Hier einige Beispiele:.

Den allgemeinen Sperr-Notruf erreichst auch unabhängig von Deinem Provider über folgende Rufnummern:. Beide werden auf dem Display des gesperrten Smartphones angezeigt. Helfen Sie bitte, es zurückzugeben. Erst ein Anruf bei der genannten Nummer sorgt für eine Entsperrung. Etwas schade ist jedoch, dass schon ein kurzes Anklingeln ohne Gespräch für das Entsperren des entwendeten Smartphones ausreichen.

Ein richtiger Diebstahlschutz ist es also nicht. Das Smartphone ist weg! Knapp 14 Millionen Deutsche kennen das Gefühl, wenn das Handy plötzlich verschwunden ist, wie eine Forsa-Umfrage ergab.


  • Verlorenes iPhone wiederfinden..
  • Handy verloren - so kann man Handys orten & finden.
  • Handy orten: Wie Du Dein Smartphone wiederfindest.
  • iphone whatsapp blaue haken weg!
  • is een telefoon te hacken.
  • Handy gestohlen: Was tun, wenn das Smartphone weg ist?.

Mal ist es in einem unachtsamen Moment vom Bartresen in eine fremde Tasche gewandert, mal wurde es in der überfüllten U-Bahn aus der Tasche gestohlen oder gewaltsam entwendet. Wie mache ich mein Smartphone sicher? Wie speichere ich meine Daten richtig?

2. Eingebaute Sicherheit

Und mit welchen Tricks man ein verlorenes Handy wiederfinden? Dieser Text ist der erste Teil. Für den Bestohlenen ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann auch richtig teuer werden, vom möglichen Datenverlust ganz zu schweigen: Er muss nicht nur ein Ersatzgerät kaufen, unter Umständen folgt auf der nächsten Telefonrechnung auch noch eine böse Überraschung.

Ohne eine schnelle Sperrung beim Netzbetreiber können Diebe unbegrenzt Nachrichten verschicken oder gar ins Ausland telefonieren - sofern das Telefon nicht ausgeschaltet wurde. Wir sagen, was Sie nach einem Diebstahl unbedingt tun müssen und stellen nützliche Apps vor, die im Falle eines Diebstahls weiterhelfen können. Bei einigen Netzanbietern greift die Haftungsbegrenzung für Gespräche, die der Dieb mit dem gestohlenen Telefon führt, nur bei einer gleichzeitigen Anzeige.

Zusammen mit den passenden Apps ist es möglich, den genauen Aufenthaltsort des Smartphones herauszufinden. Der Name verspricht streng genommen zu viel: Keine der Anwendungen kann einen Diebstahl verhindern, sie können aber helfen, das Telefon wiederzufinden. Je nach komplexität der App können Sie auch verhindern, dass der Dieb die persönliche Daten durchstöbert.

Doch welche Programme taugen etwas und helfen, Abschnittstext das verlorene Gerät zurückzubekommen - oder zumindest die darauf befindlichen Daten zu löschen? Ein Hinweis: Sämtliche der vorgestellten Anwendungen funktionieren nur, wenn das Gerät angeschaltet und im Wlan oder Mobilfunknetz eingebucht ist. Eine der empfehlenswerten Anwendungen ist "Wheres my Droid". Ist der Dieb noch in der Nähe oder man sucht nur das verlegte Handy, können die Lautstärke erhöht und der Klingelton aktiviert werden.

Die Befehle werden via Text-Message ausgeführt, die im Stealth Mode verschickt werden können - der Dieb bekommt von der Smartphone-Suche also nichts mit.

Verlust oder Diebstahl: Android-Smartphone orten

So kann das Smartphone beispielsweise geortet oder der Zugriff gesperrt werden, damit der Dieb keine privaten Informationen lesen kann. Ein Alarmton kann ebenfalls abgespielt werden, dürfte aber nur Sinn machen, wenn sich der Langfinger noch in der Nähe befindet. Toll: Selbst wenn der Dieb das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, bleibt die App erhalten, sofern das Smartphone vor der Installation gerootet wurde. Wie Sie ein Handy rooten, können Sie hier nachlesen. Preis: 2,99 Euro. Der Dieb-Modus ermöglicht es, dass das Gerät nach dem Diebstahl gesteuert werden kann und zeigt die Ortungsdaten an.

Die App kann auch ferngesteuert von einem anderen Handy direkt über Google Play installiert werden - selbstverständlich nur, wenn das Gerät nicht bereits ausgeschaltet wurde. Einige Handyhersteller bieten eigene Anwendungen, um verlorene Geräte wiederzufinden. So bietet Monotorla den Webdienst "Motoblur" an, mit dem das Handy geortet, gesperrt oder auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden kann.

Auf der sicheren Seite ist man auch mit Sicherheitspaketen, eines der beliebtesten ist mit mehr als 30 Millionen Kunden "Lookout Security" : Die meisten Funktionen der App sind kostenlos, für den vollen Rundumschutz werden 2,99 US-Dollar pro Monat fällig. Das programm schützt nicht nur vor Viren und Trojanern, sondern bietet auch Backup-Dienste für Fotos und Kontakte, Funktionen zur Geräte-Ortung und eine Übersicht, welche Anwendung auf welche persönlichen Daten zugreift. Egal, ob verlegt, verloren oder gar geklaut - jetzt ist guter Rat teuer.

Handy orten kostenlos: iPhone, Android, Windows

Wenn ihr euch sicher seid, dass ihr das geliebte Smartphone nur verlegt habt, kann oft schon ein Anruf helfen, es wieder aufzuspüren. Falls ihr den Rufton auf lautlos gestellt habt In diesem Fall könnt ihr versuchen, euer Handy per Ortungs-Tool zu finden. Das Orten der Geräte ist mit allen vorgestellten Diensten auch im Ausland machbar.

Sie funktioniert also auch im Urlaub. Losgehen soll es heute mit den Android -Smartphones und Tablets Wenn ihr euer Android -Gerät verloren habt oder es euch jemand gestohlen hat, könnt ihr euer Smartphone oder Tablet mit dem Android- Gerätemanager orten, sperren und persönliche Daten löschen. Der Gerätemanager ist eine webbasierte Anwendung und kann somit von überall aus mit einem Internetbrowser genutzt werden.

Damit ihr dort auch alle Funktionen nutzen könnt, müsst ihr vorher aber ein paar Einstellungen an eurem Handy oder Tablet vornehmen. Ihr möchtet wissen, welche Einstellungen das sind und wie dann die Ortung und alles Weitere funktioniert? Öffnet die Einstellungen in eurem Handy. Wählt Google aus. Tippt jetzt auf Sicherheit.

Dort gibt es eine Option Mein Gerät finden , die ihr nun auswählt. Standort-Dienst aktivieren 1. Geht wieder in die Einstellungen eures Handys. Tippt dort auf Standort.

Verlorenes Android-Gerät orten, sperren oder löschen

Aktiviert den Standort-Dienst über den Schalter oben rechts. Smartphone oder Tablet orten 1. Normalerweise sollte euer Gerät dort automatisch erkannt und geortet werden. Wenn ihr dort klickt, klingelt euer Gerät 5 Minuten lang mit voller Lautstärke - auch wenn es lautlos gestellt ist.

Wurden die Dienste aktiviert, sind Sperren und Löschen im Gerätemanager separat auswählbar: Mit einem Klick auf Sperren könnt ihr dann ein Passwort festlegen, mit dem das Gerät gesichert werden soll.